Crêpes auf zweierlei Art

O. ist ein begnadeter Crêpes-Koch. Die Rezepte für seine unterschiedlichen Kreationen hat er aus einer kleinen Crêperie mitgenommen, in der er während der Schulzeit gejobbt hat. Das Tolle an dieser französischen Spezialität ist, dass man sie nach Lust und Laune befüllen kann – einmal süß, einmal pikant, mit viel oder wenig Füllung. Bei uns gibt’s Crêpes überwiegend mit Spinat-Feta-, Tomaten-Mozzarella- und Salami-Käse-Paprika-Fülle. Die beiden vegetarischen Varianten habe ich für euch festgehalten.

Zutaten für 4 Personen:

Crêpes-Teig:
300 g Mehl
400 ml Milch
2 Eier
2 EL Öl
1 Prise Salz

Spinat-Feta-Fülle:
150 g Feta
200 g frischer Blattspinat
Paprikapulver
Salz, Pfeffer

Tomaten-Mozzarella-Fülle:
2 Pkg. Mozzarella
5-6 Tomaten
4 Blätter frischer Basilikum
Salz, Pfeffer

1. Für den Teig alle Zutaten mit einem Schneebesen oder Handmixer verrühren und beiseitestellen.

2. Für die Spinat-Feta-Füllung Feta in kleine Würfel schneiden. Spinat in kochendem, leicht gesalzenem Wasser kurz blanchieren, abseihen, mit kaltem Wasser abschrecken und „auswinden“.

3. Für die Tomaten-Mozzarella-Füllung Tomaten und Mozzarella in grobe Würfel schneiden.

4. Niedrige Pfanne bzw. spezielle Crêpes-Pfanne mit etwas Öl bei hoher Temperatur erhitzen. Temperatur auf mittlere Stufe reduzieren, einen Schöpfer Crêpes-Teig in die Pfanne gießen und durch Schwenken der Pfanne oder mit Hilfe eines Crêpes-Streichers dünn verteilen. Kurz anbraten, bis der Teig eine leichte Bräune angenommen hat; dann wenden und auf der anderen Seite bräunen.

5. Währenddessen Feta und Spinat oder Tomaten und Mozzarella auf dem Teig verteilen, mit Paprikapulver (Spinat/Feta) oder Basilikum (Tomate/Mozzarella), Salz und Pfeffer würzen. Crêpes in der Hälfte zusammenklappen, dann nocheinmal umschlagen. Vorsichtig aus der Pfanne heben und servieren.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.