Forellenfilets in Pergament

Allein der Geruch, den dieses Gericht bereits beim Garen verströmt, ist ein Traum! Und wenn das Päckchen dann endlich geöffnet vor einem am Teller liegt, gibt’s sowieso kein Halten mehr.

Zutaten für 4 Personen:

100 g Kaiserschoten
100 g Austernpilze
1 Zucchini
400 g Cocktailtomaten
4 Zehen Knoblauch
1 Limette
20 g frischer Ingwer
Chili aus der Mühle nach Belieben
100 ml Sojasauce
1 TL Sesamöl
100 ml Pflanzenöl
4 Forellenfilets
4 Minzezweige
20 Stiele Koriander
4 EL Erdnüsse, ungesalzen
4 Bögen Pergamentpapier (30 x 30 cm) oder Backpapier

1. Kaiserschoten und Austernpilze waschen und putzen, Zucchini waschen und in grobe Stücke schneiden. Cocktailtomaten und Kaiserschoten halbieren. Austernpilze eventuell in kleinere Stücke schneiden. Alles beiseitestellen.

2. Für die Marinade Knoblauch schälen und fein hacken. Limette heiß waschen und gründlich trocken reiben, Ingwer schälen. Limette und Ingwer in Scheiben schneiden und mit Knoblauch, Chili, Sojasauce und den Ölen vermischen.

3. Forellenfilets kalt abspülen, trocken tupfen, Gräten mit einer Grätenzange oder Pinzette ziehen. Backrohr auf 200°C (Umluft: 180°C) vorheizen.

4. Je ein Filet mit dem vorbereiteten Gemüse auf vier Pergament- oder Backpapierstücke verteilen und mit der Marinade begießen. Die Kräuter waschen und trocken tupfen. Die Hälfte der Kräuter für die Dekoration beiseitelegen, die restlichen Kräuter mit den Erdnüssen zu den Fischen geben. Das Papier über den Fischen zusammenfalten, die Enden mehrmals einschlagen und feststecken.

5. Die Päckchen auf ein Blech legen und ca. 15 Minuten auf mittlerer Schiene backen.

6. Die Fische im Papier auf Teller legen. Die Päckchen öffnen, mit den restlichen frischen Kräutern dekorieren und servieren.

Nach einem frisch gekocht Rezept.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.