Bruschetta mit Rohschinken und Rucola-Pesto

Als Kind war es immer mein Traum einen italienischen Koch zu heiraten. Quasi für Pizza- und Pasta-Genuss nonstop. Mittlerweile ist der Wunsch nach einem Italiener an meiner Seite gewichen, aber meine Vorliebe für die italienische Küche ist präsent wie eh und je. Bruschetta ist für mich der perfekte Starter, wobei es nicht unbedingt die „klassische“ Variante mit Tomaten und Basilikum sein muss…

Zutaten für 4 Portionen (Vorspeise):

8 Scheiben Weißbrot, z.B. Ciabatta
1 Zehe Knoblauch, halbiert
Olivenöl zum Beträufeln
200 g Mozzarella, in dünne Scheiben geschnitten
8 Scheiben Rohschinken
frisch gemahlener Pfeffer

Rucola-Pesto:
60 g Rucola, grob gehackt
10 g frisches Basilikum
40 g Pinienkerne, geröstet
20 g Parmesan, gerieben
1/4 Zehe Knoblauch
4 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer

1. Für den Pesto alle Zutaten zu einer sämigen Paste pürieren.

2. Das Brot von beiden Seiten unter dem Backofengrill oder im Toaster rösten, mit den Knoblauchhälften einreiben und mit Olivenöl beträufeln. Den Mozzarella darauf verteilen, mit Pesto bestreichen, mit Rohschinken belegen und pfeffern.

Nach einem Rezept von Donna Hay aus ihrem Kochbuch Jahreszeiten.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.