Tagliatelle mit Austernpilzen, Rucola und Ziegenkäse

Diese Pasta ist ein gutes Beispiel dafür, dass weder weiß Gott wie ausgefallene Zutaten, noch ein ewig langes Herumwerken in der Küche nötig sind, um ein tolles Gericht auf den Tisch zu zaubern. Das bisschen Schnippeln und Anrösten der Zutaten und das Kochen der Tagliatelle ist selbst nach einem langen, anstrengenden Arbeitstag locker zu schaffen.

Zutaten für 4 Personen:

1 rote Zwiebel
2 Zehen Knoblauch
400 g Austernpilze
100 g dünne Scheiben Jausenspeck
150 g Ziegenkäserolle
500 g Tagliatelle
4 EL Olivenöl
150 ml Gemüsesuppe
100 g Rucola
Salz, Pfeffer

1. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Austernpilze putzen, große Pilze etwas kleiner schneiden. Speck in Streifen und Ziegenkäserolle in acht Scheiben schneiden.

2. Tagliatelle nach Packungsanleitung in reichlich kochendem Salzwasser bissfest kochen. In der Zwischenzeit Öl in einer Pfanne erhitzen, Austernpilze und Speck ca. 2 Minuten kräftig anbraten, salzen und pfeffern. Zwiebeln und Knoblauch dazugeben und kurz mitanbraten. Nudeln abgießen, zu den Pilzen geben, Suppe dazugießen und gut durchmischen. Ca. 1 Minute unter Rühren erhitzen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Auf Tellern anrichten, mit Rucola und die Ziegenkäsescheiben belegen, pfeffern und servieren.

Nach einem frisch gekocht Rezept.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.