Triple Fried Pommes frites

Triple Fried Pommes

Erdäpfel zu frittieren gleicht einer Wissenschaft. Bei uns geht nichts unter drei Durchgängen.

Was Pommes mit Grappa zu tun haben? Eigentlich nicht viel, außer dass sich das Papier, in der die Grapperia Nardini ihre Flaschen verpackt, hervorragend als Unterlage für Food Fotos eignet – und O. für Grappa wie Pommes eine besondere Vorliebe entwickelt hat. Vorausgesetzt natürlich die Fritten sind triple fried, nicht mehr (das hält sogar er für übertrieben) und nicht weniger (sonst sind sie lätschert). Na gut, vielleicht könnten die Erdäpfel noch von den oberen Regionen hügeliger Felder stammen, das wäre natürlich das Optimum, so hat er es kürzlich in „Hitze“ von Bill Buford gelesen. Klingt dann für mich zwar mehr nach „Besessenheit“ als nach „Vorliebe“, aber hey!, jeder von uns braucht ein Hobby, oder?

Zutaten für 4 Personen:

1 kg festkochende Erdäpfel
0,5 l Pflanzenöl zum Frittieren
Salz

Erdäpfel schälen und in 1 cm dicke Stifte schneiden. Öl auf mittlerer Stufe erhitzen (bei uns Stufe 4 von 6) und die Erdäpfelstifte portionsweise 6-7 Minuten frittieren, bis sie eine weißliche Farbe annehmen und eine leichte Kruste bilden. Mit einem Schaumlöffel herausheben und auf Küchenpapier abkühlen lassen. Zwischen den einzelnen Portionen das Öl nochmal kurz auf höchster Stufe erhitzen (Temperatur anschließend wieder reduzieren), damit das Öl bei jeder neuen Portion nicht zu stark abkühlt.

Die Pommes in der zweiten Runde erneut portionsweise bei mittlerer Hitze (Stufe 4 von 6) ca. 5 Minuten frittieren, bis sie eine hellbraune Farbe annehmen bzw. leicht gebräunte Ränder bekommen. Auf Küchenpapier abkühlen lassen.

In der dritten und letzten Runde die Pommes bei stärkerer Hitze (Stufe 5 von 6) nur 2-3 Minuten goldbraun und knusprig frittieren. Mit Salz bestreut servieren.

Apropos Hobby: Meine Aufgabe war es, die passende Beilage (sic!) zu den Pommes auszuwählen. Die Entscheidung fiel auf ein Bistecca alla Fiorentina aus der Antica Macelleria Falorni.

Triple Fried Pommes

Print Friendly, PDF & Email

4 Kommentare zu “Triple Fried Pommes frites

  1. Sieht sehr lecker aus. Ich habe Pommes bisher immer einmal frittiert, aber ich werde deine „triple fried“ Version auf jeden Fall einmal testen und schauen ob sie so knusperiger werden.
    Und das Papier macht sich wirklich sehr gut auf dem Foto 🙂
    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.