Entenbrust-Rollbraten mit Couscous-Cranberry-Füllung

Seit meinem letzten Beitrag ist einige Zeit vergangen, ich weiß, man hat es mir freundlicherweise auch regelmäßig von rundherum zugetragen, wann denn wieder mal was passiert und was denn los sei. War halt demletzt nichts spannendes in meinen Töpfen, das ich euch hätte zeigen wollen, aber jetzt! ist mein Koch-Mojo wieder aufgeflammt und hat am letztwöchigen langen Wochenende gleich einmal diesen Sonntagsbraten zu Tage gefördert. Ente, oh là là, denn wer mich kennt und/oder hier aufmerksam mitliest, weiß um meine Leidenschaft für dieses Geflügel mehr als ihm vielleicht lieb ist. Apropos Geflügel: Im Kühlschrank wartet bereits ein anderer Kandidat auf seine Verwandlung in eine schmackhafte Martinigans, aber dazu in ein paar Tagen mehr. Erstmal wieder alle Aufmerksamkeit auf die Ente. Danke.

Zutaten für 2 Personen:

1 Entenbrustfilet (ca. 350-400 g)
1/2 rote Zwiebel
1 Zehe Knoblauch
2 Bio-Orangen
1 Bio-Zitrone
50 ml Olivenöl
520 ml Hühner- oder Gemüsesuppe
220 g Couscous
70 g getrocknete Cranberries
30 g Butter
1 Handvoll frische Petersilienblätter
1 Handvoll frische Minzblätter
Salz, Pfeffer a. d. Mühle

1. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Orangen und Zitrone heiß abwaschen und trocken reiben, dann von einer Orange und der Zitrone je nach Geschmack jeweils ein Drittel bis die Hälfte der Schale fein abreiben und den Saft auspressen. 30 ml Öl in einem großen Topf über mittlerer Temperatur erhitzen, Zwiebel und Knoblauch beigeben und 3-4 Minuten anschwitzen. Mit 370 ml Suppe aufgießen, aufkochen, vom Herd nehmen, Couscous, Cranberries, Orangen- und Zitronenschalen und jeweils die Hälfte vom Orangen- und Zitronensaft einrühren. Zugedeckt gute 5 Minuten quellen lassen, bis der Couscous die Flüssigkeit vollständig aufgesogen hat und weich ist. Butter in grobe Stücke schneiden, unter den Couscous mischen, alles mit einer Gabel auflockern und vollständig auskühlen lassen.

2. Entenbrust kalt abspülen, trocken tupfen und wenn nötig putzen. Mit der Hautseite nach unten auf ein Schneidebrett legen und einen guten Teil der Couscous-Füllung (ca. ein Drittel, den Rest gibt’s nachher als Beilage) gleichmäßig auftragen. Entenbrust einrollen, wobei es hier wohl auf die Form des Fleisches ankommt, von welcher Seite man beginnt. Ich hatte ein mehr langes als breites Stück, daher habe ich von der schmalen und nicht von der Längsseite her aufgerollt. Probiert einfach aus, wie es besser hält bzw. von welcher Seite ein wirkliches „rollen“ möglich ist und nicht nur ein zusammenklappen. Rollbraten mehrmals mit Küchengarn fixieren (dazu nehmt ihr euch am besten dieses Video zur Hilfe, bisschen vorspulen, der erste Teil ist für unsere Zwecke irrelevant) und abbinden. Wenn dabei ein wenig Couscous an den Seiten herausrieselt, können wir das durchaus verkraften, dafür haben wir vorhin ja auch ausreichend Füllung aufgetragen.

3. Backrohr auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die gerollte Entenbrust in einer ofenfesten Bratpfanne über niedriger Hitze unter gelegentlichem Wenden 6-8 Minuten braten, bis sie rundherum eine gleichmäßige goldbraune Farbe angenommen hat. Die zweite Zitrone in Spalten schneiden, überschüssiges Fett aus der Pfanne leeren, stattdessen die Zitronenspalten hineinlegen und das Ganze 25-30 Minuten auf mittlerer Schiene braten. Enten-Rollbraten aus dem Ofen und aus der Pfanne nehmen und in Alufolie gewickelt ca. 10 Minuten rasten lassen.

4. In der Zwischenzeit erneut das überschüssige Fett aus der Pfanne leeren, Zitronenspalten herausheben, grob zerkleinern, wieder zurück in die Pfanne geben, mit der restlichen Suppe aufgießen und ein paar Minuten köcheln lassen, bis die Suppe auf die Hälte reduziert ist. Übrigen Orangen- und Zitronensaft unterrühren und erneut auf die Hälfte einreduzieren. Olivenöl hinzufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

5. Nun noch die zweite Orange schälen und filetieren, Petersilie und Minze grob hacken und beides unter den Couscous rühren; mit Salz und Pfeffer abschmecken. Entenbrust von Alufolie und Küchengarn befreien, in dicke Scheiben schneiden und mit dem Couscous-Orangen-Salat und dem Bratensaft servieren.

Adaptiert nach einem frisch gekocht Rezept.

Print Friendly, PDF & Email

2 Kommentare zu “Entenbrust-Rollbraten mit Couscous-Cranberry-Füllung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.