Fish & Chips-Tempura mit Ingwer-Wasabi-Mayonnaise | Irland

Mein erster Tempura-Teig war eine Katastrophe. Der Teig wollte nicht am Fisch haften bleiben und ist beim Frittieren einfach abgefallen. Wahrscheinlich war das Mineralwasser nicht kalt genug oder das Mischverhältnis selbst nicht optimal, nachdem ich die Angaben halbiert hatte. Daher bitte die folgenden Tipps beachten: Mineralwasser schön kalt stellen, am besten ein Zeitl im Tiefkühler. Den Teig nur kurz und locker aufschlagen, die Fischfilets schön dick damit bedecken und sofort ins Öl mit ihnen. Dann dürfte eigentlich nichts schief gehen.

Zutaten für 4 Personen:

4 weiße Fischfilets (z.B. Kabeljau oder Scholle), entgrätet
4 große festkochende Kartoffeln
1 TL Meersalz
Öl zum Frittieren

Tempura-Teig:
50 g Mehl
50 g Maisstärke
1 EL Backpulver
1/2 TL Meersalz
1 Ei, verquirlt
200 ml eiskaltes Mineralwasser mit Kohlensäure
1 Eiswürfel

Ingwer-Wasabi-Mayonnaise:
6 EL Mayonnaise
1 EL Wasabi Paste
1 EL Reisweinessig
1 TL Zucker
3 EL fein gehackter eingelegter Ingwer oder fein geriebener frischer Ingwer

1. Für die Mayonnaise alle Zutaten miteinander verrühren und bis zur weiteren Verwendung im Kühlschrank aufbewahren.

2. Kartoffel schälen, in dicke Stifte schneiden und in kochendem Wasser mit 1 TL Meersalz ca. 8-10 Minuten kochen, bis die Ränder allmählich weich werden. Abgießen und gut abtropfen lassen. Backrohr auf 150°C vorwärmen.

3. Reichlich Öl in einem großen, tiefen Topf erhitzen und die Kartoffelstifte portionsweise darin frittieren. Herausnehmen und im Ofen warm stellen. Das Öl bis zum Frittieren der Fische auf Temperatur halten.

4. Fischfilets waschen und trockentupfen, ggfs. halbieren, damit sie nachher beim Frittieren in den Topf passen. Für den Teig zuerst das Mehl, die Maisstärke und das Backpulver in eine Schüssel sieben und das Salz dazugeben. Verquirltes Ei und eiskaltes Mineralwasser mischen, zur Mehl-Mischung in die Schüssel gießen und rasch aber nicht zu lange – am besten mit Essstäbchen – verrühren (der Teig muss nicht glatt sein!). Zuletzt den Eiswürfel hineinplumpsen lassen.

5. Die Filets rasch durch den Teig ziehen, sodass sie von beiden Seiten bedeckt sind, und im heißen Öl ca. 6 Minuten goldbraun backen. Die Teighülle sollte zart und knusprig zugleich sein. Herausheben und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Mit den Kartoffelchips und der Mayonnaise servieren.

Nach einem Rezept von Ravinder Bhogal aus ihrem Kochbuch „Love to cook“.

Print Friendly, PDF & Email

2 Kommentare zu “Fish & Chips-Tempura mit Ingwer-Wasabi-Mayonnaise | Irland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.