Kokosbusserln mit Topfen

Abgesehen von Kokosmilch im Curry bin ich kein großer Fan von Kokos. Die Busserln habe ich deshalb auch für meine Familie gebacken, nicht für mich. Ein Urteil, ob sie gut waren, kann ich aber nur schwer abgeben, ich habe nicht einmal eines gekostet. Allerdings kann ich euch berichten, dass von allen Keksen, die ich an Heiligabend mitgebracht hatte, die Kokosbusserln zuerst aufgegessen waren und bereits weitere Bestellungen bei mir aufliegen. Daraus schließe ich jetzt einfach mal, dass sie geschmeckt haben und ich euch das Rezept getrost weiterempfehlen kann.

Zutaten für ca. 50 Stück:

4 Eiklar
150 g Feinkristallzucker
65 g Topfen
200 g Kokosraspeln

1. Eiklar und Zucker in eine Rührschüssel geben und schaumig schlagen. Topfen und Kokosraspeln unterrühren.

2. Mit einer Gabel kleine Häufchen formen und diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Dabei auf ausreichend Abstand achten, da sich die Kokosbusserln beim Backen noch ein wenig ausdehnen. Im vorgeheizten Backofen bei 160° Grad (Ober- und Unterhitze) ca. 15-20 Minuten nicht zu dunkel backen.

Anm.: Die Kokosbusserln sind durch den Topfen zwar sofort weich, dafür allerdings nur wenige Tage haltbar (max. 7-10 Tage).

Nach einem Rezept von 4-Hauben-Köchin Johanna Maier aus der Beilage „Keks-Extra“ der ORF nachlese 11/2011.

Print Friendly, PDF & Email

One thought on “Kokosbusserln mit Topfen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.