Rocky Road Crunch Bars mit Marshmallows, Mandeln & Pistazien

Rocky Road Bars

Bei uns leider viel zu selten erhältlich: Rocky Road Bars, die wohl abgefahrensten Schokoriegel weit und breit.

Meine Weihnachtsbäckerei beschränkt sich bekanntermaßen auf zwei Sorten (Vanillekipferl und Kokosbusserl) und eine Handvoll Abnehmer. Die Bestellungen sind bereits eingetrudelt und eigentlich wolle ich auch dieses Wochenende die erste Backsession starten, als mir auf der Suche nach einem Rezept für eine mehrstöckige Cremetorte für Weihnachten diese „Schokoriegel“ in die Quere gekommen sind. Klar, dass man dafür die Weihnachtskekse links liegen lässt, oder?

Zutaten für 16 Stück:

200 g ganze, geschälte Mandeln
300 g Universal-Mehl
100 g Feinkristallzucker
1 Prise Salz
150 g kalte Butter
1 Eidotter
50 g gesalzene Pistazien ohne Schale
150 g Marshmallows
300 ml Schlagobers
300 g Zartbitterkuvertüre
100 g Butter

Backrohr auf 180°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Mandeln auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streuen und ca. 10 Minuten auf mittlerer Schiene goldbraun rösten. Herausnehmen (Ofen nicht abdrehen!) und auskühlen lassen.

Mehl, Zucker, Salz, Butter und Eidotter in eine große Rührschüssel geben und mit den Knethaken des Handmixers einige Minuten kneten, bis die Masse fein bröselig ist. Einen eckigen Backrahmen mit 24 x 24 cm Größe oder einen runden Rahmen mit 26 cm Durchmesser auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen, zwei Drittel des Bröselteigs (ca. 400 g) gleichmäßig darin verteilen und mit einem Esslöffel festdrücken. Im Ofen 15-20 Minuten goldbraun backen, herausnehmen und in der Form auskühlen lassen. Den restlichen Bröselteig (ca. 200 g) mit den Händen noch einmal kräftig durchkneten, gleichmäßig in einem Backrahmen mit 8 x 20 cm oder einer runden Springform mit 18 cm Durchmesser verteilen, festdrücken und ebenfalls 15-20 Minuten goldbraun backen. Herausnehmen, auskühlen lassen und vorsichtig aus der Form lösen.

Pistazien in einem Sieb kurz unter fließendem Wasser abspülen, mit Küchenpapier trocken tupfen und grob hacken. Marshmallows in 1 cm große Würfel schneiden und mit den Mandeln und gehackten Pistazien in eine große Rührschüssel füllen. Wenn die kleine Teigplatte vollständig ausgekühlt ist, diese in ca. 2 cm große Stücke brechen und ebenfalls in die Schüssel geben. Alle Zutaten einmal gut, aber vorsichtig vermischen. Eine gute Handvoll der Mischung (ohne Keksstücke) herausnehmen und in einer kleinen Schüssel zur Seite stellen.

Kuvertüre grob hacken oder in Stücke brechen. Schlagobers in einem Topf erhitzen, kurz aufkochen, vom Herd ziehen und die Kuvertüre darin unter Rühren auflösen. Butter in Würfel schneiden und nach und nach einrühren, bis eine gleichmäßige, homogene Masse entsteht. Über die Nuss-Marshmallow-Keks-Mischung gießen, einmal gut umrühren und die Masse auf den Teig im 24 x 24 cm großen Backrahmen füllen. Gleichmäßig verteilen und glatt streichen. Mit der zur Seite gestellten Handvoll Nuss-Marshmallow-Mischung bestreuen und leicht andrücken. Mindestens 8 Stunden kalt stellen und vor dem Servieren in 6 x 6 cm große Stücke schneiden.

Adaptiert nach einem frisch gekocht Rezept (4/2013, S. 53).

Print Friendly, PDF & Email

7 Kommentare zu “Rocky Road Crunch Bars mit Marshmallows, Mandeln & Pistazien

  1. Wow, die Rocky Road Bars sehen absolut toll aus und ich habe eine liebe Freundin, die eine große Portion davon sehr sehr glücklich machen würde.
    Die werden auf jeden Fall nachgemacht, danke für die tolle Idee!

    Liebe Grüße und ein wunderbares Wochenende, Mia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.