Ruck-Zuck-Pasta mit Knoblauchgarnelen à la {Donna Hay}

schnell, frisch, einfach klingt gerade jetzt nach den Feiertagen nach einem guten Deal. Und tatsächlich gelingt Madame Hay mit diesem Gericht der Ausgleich zur recht fleischlastigen Küche der letzten Tage. Ist im übrigen doch nicht ihr aktuellsten Kochbuch, wie ich bis eben noch geglaubt habe und nach dem Christkind nun auch euch weismachen wollte, denn das neueste Werk heißt „fresh and light“, nicht „fast, fresh and simple“, wie konnte ich das nur verwechseln!?

Zutaten für 2 Personen:

Spaghetti:
150 g Mehl
50 g feiner Hartweizengrieß
1 großes Ei
(oder 200 g fertige Spaghetti)

Knoblauchgarnelen:
45 g Butter
1 EL Olivenöl
4 Knoblauchzehen
1 Bio-Zitrone
1 TL Chiliflocken
15 Garnelen, geschält, entdarmt und längs halbiert
1 gehäufter EL grob gehackte Petersilie
Salz, Pfeffer a. d. Mühle

1. Für die Pasta Mehl, Grieß und das Ei zu einem homogenen Teig verkneten; bei Bedarf zusätzlich etwas lauwarmes Wasser hinzufügen, falls die Masse zu bröselig ist und zerfällt. In Frischhaltefolie einwickeln und eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

2. Den Teig halbieren, jede Hälfte mit der Hand flach drücken und mit Hilfe einer Nudelmaschine zuerst dünn ausrollen und anschließend durch den Spaghetti-Aufsatz drehen. In reichlich kochendem Salzwasser 2-3 Minuten bissfest garen, abgießen und abtropfen lassen.

3. Butter und Olivenöl in einer Pfanne bei mittlerer Hitze erwärmen. Knoblauch schälen, in feine Scheiben schneiden und mit Chiliflocken und 1 EL abgeriebene Zitronenschale 2 Minuten in der Butter anschwitzen. Garnelen hinzufügen und 3 Minuten mitgaren. Pfanne vom Herd nehmen, abgetropfte Pasta, 1 EL Zitronensaft und Petersilie unterrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und in vorgewärmten Pastatellern servieren.

Print Friendly, PDF & Email

One thought on “Ruck-Zuck-Pasta mit Knoblauchgarnelen à la {Donna Hay}

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.