Spaghetti all’amatriciana mit Mozzarella-Pesto-Bällchen

O. und ich waren auf Deutschlandtour, um die Verwandtschaft zu besuchen. Unser erster Stopp: Ein Kiosk. Die sind dort nämlich wahre Fundgruben, wenn es um Food Magazine geht. Da können die Trafiken in Wien nicht mithalten, weder preislich noch was die Auswahl betrifft. Und weil die Begeisterung über die Ausbeute so groß war, wurden bei O.s Mum auch gleich zwei Gerichte ausprobiert; darunter diese den klassischen Spaghetti bolognese ähnliche Pasta.

Zutaten für 4 Personen:

50 g geräucherter, durchwachsener Speck
400 g Rinderfaschiertes
1 Zwiebel
1-2 Zehen Knoblauch
1 Dose Tomaten (ca. 400 ml)
500 g Spaghetti
1 Pkg. bzw. 16-20 Stk. Mini-Mozzarellakugeln
evtl. etwas Tomatenmark
Salz, Pfeffer

Pesto:
10 g Pinienkerne
15 g geriebener Parmesan
20 g frische Basilikumblätter
20 g frische Petersilienblätter
1 kleine Zehe Knoblauch
3 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer

1. Für das Pesto die Pinienkerne ohne Fett in einer kleinen Pfanne anrösten. Kräuter waschen, trocken schütteln und grob hacken. Knoblauch schälen und ebenfalls grob hacken. Alle Zutaten mit dem Pürierstab zu einem Pesto verarbeiten, mit Salz und Pfeffer abschmecken und zur Seite stellen.

2. Speck in Streifen schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und beides fein hacken. Speck in einer Pfanne ohne Öl rundherum knusprig anbraten, dann herausnehmen und beiseitestellen. Faschiertes in der selben Pfanne im Speckfett ca. 8-10 Minuten braten. Zwiebel und Knoblauch hinzufügen und kurz mitbraten. Tomaten samt Saft untermischen, aufkochen und unter gelegentlichem Umrühren ca. 20 Minuten köcheln; die Tomaten dabei mit dem Kochlöffel zerkleinern. Speck hinzufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Bei Bedarf das Ragù mit 1-2 EL Tomatenmark aufbessern, solltet ihr so wie ich der Meinung sein, dass es noch etwas „tomatiger“ sein könnte.

3. Spaghetti in reichlich kochendem Salzwasser bissfest kochen. Mozzarellabällchen und Pesto in einem kleinen Topf oder einer kleinen Pfanne vermischen und leicht erwärmen. Spaghetti abseihen, abtropfen, zurück in den Topf geben und das Ragù untermischen. Auf Tellern anrichten und mit den Mozzarella-Pesto-Bällchen garniert servieren.

Nach einem Rezept aus dem Magazin Lecker Trattoria.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.