Zucchinicremesuppe

Die Geschichte zu dieser Suppe ist eigentlich ziemlich unspektakulär und schnell erzählt: Für den gestrigen Brotsalat brauchte ich eine Zucchini. Im Supermarkt ums Eck gab’s die aber nicht mehr einzeln, sondern nur noch im 5er-Pack. Deshalb gibt’s heute Zucchinicremesuppe. Geschichte Ende.

Zutaten für ca. 1 l Suppe:

800 g Zucchini
150 g Kartoffeln
1 l Gemüsesuppe
1 große Zwiebel
1 Zehe Knoblauch
100 g Crème fraîche
1 Prise Muskatnuss
Olivenöl
Salz, Pfeffer

1. Suppe erhitzen. Währenddessen Zucchini waschen, trocken reiben und in kleine Würfel schneiden. Kartoffel schälen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und beides fein hacken.

2. 3 EL Olivenöl in einem Topf erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin andünsten. Ca. 4 EL der Zucchiniwürfel abzweigen und beiseitestellen, den Rest gemeinsam mit den Kartoffelwürfel zu den Zwiebeln geben und 2 Minuten mit andünsten. Mit Suppe aufgießen, salzen, pfeffern und mit einem Hauch Muskatnuss würzen. Zugedeckt 10-15 Minuten weich kochen.

3. Die zur Seite gestellten Zucchiniwürfel in einer Pfanne in etwas Olivenöl ca. 1-2 Minuten weich dünsten. Suppe vom Herd nehmen und im Topf mit einem Pürierstab fein pürieren. Crème fraîche unterrühren (am besten auch mit dem Pürierstab, um Klumpen zu vermeiden), kurz am Herd aufwärmen (nicht aufkochen!) und bei Bedarf nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken. Gedünstete Zucchiniwürfel in Tellern anrichten und mit der Suppe aufgießen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.