Spaghetti mit Kürbis, Steinpilzen & knusprigem Salbei

Spaghetti mit Kürbis

Mehr Herbst geht nicht: Kürbis und Steinpilze treffen auf würzigen Speck und knusprigen Salbei. Ein Teller Seelenfutter pur!

Zutaten für 2 Personen:

200 g Spaghetti
250 g Kürbis
100 g Steinpilze
100 g Speck (in diesem Fall Gewürzspeck von Pöhl’s am Kutschkermarkt)
Chili nach Belieben
1 kleine Handvoll Salbeiblätter
Pflanzenöl zum Frittieren
Salz, Pfeffer a. d. Mühle
Olivenöl

Kürbis ggfs. schälen (bei Hokkaido nicht notwendig), klein würfeln und in eine Auflaufform geben. Mit Olivenöl beträufeln, salzen, pfeffern und im vorgeheizten Ofen bei 180°C 20 Minuten weich schmoren. Herausnehmen und zur Seite stellen.

Den Boden einer kleinen Pfanne mit Öl bedecken und die Salbeiblätter kurz frittieren, bis sie beginnen, kleine Bläschen zu bilden. Auf Küchenpapier abtropfen lassen. Spaghetti in reichlich kochendem Salzwasser 10-12 Minuten bissfest garen.

Währenddessen Speck fein würfeln, Pilze putzen und je nach Größe halbieren oder vierteln. Speck ohne Fett in einer Pfanne kurz anbraten, Pilze hinzufügen und mitbraten. Wer das Gericht gerne mit pikanter Note möchte, kann an dieser Stelle fein gehackte Chilis oder Chiliflocken unterrühren. Kürbis hinzufügen, alles salzen und pfeffern und mit einigen EL Nudelwasser übergießen. Spaghetti abgießen oder mit einer Zange aus dem Topf heben und unterrühren. Mit frittierten Salbeiblättern bestreut servieren.

Das Rezept ist auch vegan möglich! Dazu den Speck einfach weglassen und die Pilze in veganer Margarine oder Pflanzenöl anbraten. Darauf achten, dass die Pasta ohne Ei hergestellt wurde.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.